Menu
Menü
X

Konzertnacht

4. Gießener Nacht der Kirchenmusik

Nacht der Kirchenmusik 2019

Am 22. Juni öffnen drei Gießener Innenstadtkirchen ihre Pforten für Musik aus verschiedenen Epochen der Kirchenmusik von 18:30 Uhr bis kurz Mitternacht.

Zur Vierten Nacht der Gießener Kirchenmusik unter dem Motto „BachKontraste“ lädt das Evangelische Dekanat Gießen am Samstag, 22. Juni, ein. Drei Innenstadtkirchen, die Johanneskirche, die Lukaskirche sowie die Pankratiuskapelle öffnen zwischen 18.30 Uhr  und 24 Uhr ihre Türen zu ganz unterschiedlich gefärbten Konzerten.

Start in der Johanneskirche mit Kantaten von J.S. Bach

Der musikalische Weg durch die Innenstadtkirchen beginnt mit Festlichen Kantaten in der Johanneskirche (Goethestr.). Anschließend haben die Besucher um 20 Uhr die Wahl zwischen Kammermusik von Bach und Schönberg in der Lukaskirche (Löberstraße 4) oder einem Saxophonkonzert mit dem Quartett ParaVos unter dem Titel „Was hätte Bach dazu gesagt?“ in der Pankratiuskapelle (Georg-Schlosser-Straße 7). Für Unentschlossene oder die Besucher, die nichts auslassen wollen, werden die Konzerte um 21 Uhr wiederholt.
Die Nacht der Kirchenmusik endet schließlich um 22.30 in der Johanneskirche mit dem Kammerchor Voconsort „Der Geist hilft unsrer Schwachheit auf“

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad

Das Programm der Nacht ist von den Kantorinnen Marina Sagorski, Cordula Scobel und Christoph Koerber so geplant, dass Besucher zu Fuß oder mit dem Fahrrad rechtzeitig das folgende Konzert erreichen. Auf ihrem Weg durch die Gießener Nacht lädt das Evangelische Dekanat Gießen die Besucher während der ganzen Konzernacht zu Getränken und einem Imbiss an der Johanneskirche ein. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei.


top